Dienstag, 16. August 2022

"Mord in Montagnola - Moira Rusconi ermittelt" von Mascha Vassena

Handlungsort des Buches ist das wunderschöne Tessin. Landschaft, leckeres Essen - es könnte so schön sein, gäbe es da nicht plötzlich den Toten im Eiskeller. Moira, aus Deutschland kommend, besucht gerade ihren Vater in Montagnola. Als die polizeilichen Ermittlungen beginnen, wird Moira gebeten, als Dolmetscherin zu fungieren. Hierbei trifft sie auch ihre Jugendliche Luca wieder, der inzwischen leitender Rechtsmediziner geworden ist. 

Obwohl Moira eigentlich nur als Dolmetscherin engagiert ist, bringt sie ihre Ideen und Gedanken mit in den Fall ein und ist schnell viel mehr als nur Übersetzerin. Schon bald stellt sich heraus, dass nicht immer alles so beschaulich im Dorf zugeht, wie es auf den ersten Blick scheinen mag. 

"Mord in Montagnola - Moira Rusconi ermittelt" - ein Krimi wie ich ihn liebe! Glaubwürdige Charaktere in einer unvergleichlich schönen Landschaft. Dazu das ein oder andere Geheimnis, Lügen und eine mörderische Konsequenz. Ein absolut spannendes Krimi-Vergnügen! Ich freue mich schon auf eine Fortsetzung!


Paperback
368 Seiten
Eichborn


Montag, 15. August 2022

"Ein Meer aus Sonnenblumen" von Anika Beer

Sommer, Sonne, Sonnenblumen und eine kleine Pension. Die Autorin Anika Beer entführt uns Leser ins spanische Hinterland, genauer gesagt an die Costa Brava. Hier führt Matea die kleine Pension "El Giro-sol". Als ein deutscher Gast mit seiner kleinen Tochter anreist, stellt dieser Mateas Leben ganz schön auf den Kopf, doch was hat er mit ihrer verschollenen Schwester Riza zu tun?

"Ein Meer aus Sonnenblumen" - ein schöne Geschichte über Familie und Freundschaft mit ganz viel Sommeratmosphäre. 


Taschenbuch
351 Seiten



Montag, 1. August 2022

"Mein Herz in Alaska" von Kerstin Sonntag

Als Ivy stressbedingt einen Zusammenbruch erleidet, hört sie auf ihren besten Freund und Arzt und nimmt sich eine Auszeit. Ihre Reise führt sie in eine kleine Stadt nach Alaska, wo sie bei der Schwester ihres Freundes unterkommt. Die beiden Frauen mögen sich auf Anhieb. Nach einiger Zeit gefällt es Ivy dort so gut, dass sie sich sogar vorstellen kann, für immer dort zu leben. Eine Idee, die nicht bei allen Einwohnern sofort auf Begeisterung stößt. Und dann gibt es da auch noch den Piloten Jack mit seiner kleinen Tochter, unnahbar und wortkarg. Obwohl er oft sehr ruppig zu Ivy ist, fühlt sie sich plötzlich zu ihm hingezogen, doch beide haben keine einfache Vergangenheit. Ob es ihnen gelingen wird, die Hürden aus Schmerz und Verletztheit zu überwinden?

Die ausführlichen Landschaftsbeschreibungen der Autorin lassen den kleinen Ort in Alaska vor dem geistigen Auge des Lesers lebendig erscheinen. Eine Geschichte mit unterschiedlichen Charakteren, die wunderbar gezeichnet wurden. 

"Mein Herz in Alaska" - ein kraftvoller Roman über Familienliebe, Verlust und Zugehörigkeit. Absolute Lese-Empfehlung!



e-Book
322 Seiten
dp Verlag


Liebe Kerstin, ganz, ganz herzlichen Dank, 

dass ich dein Buch lesen und besprechen durfte!



Montag, 11. Juli 2022

"Die Zärtlichkeit der Wellen" von Ella Janek

Eines weiß die 49-jährige Andrea ganz genau: Sie möchte nie wieder eine sogenannte Zwischenfrau sein. Dann bleibt sie lieber alleine. Unglücklich ist sie nämlich nicht gerade. Sie hat einen tollen Job, eine wunderbare Freundin, die auch ihre Nachbarin ist und eine ganz bezaubernde Enkeltochter, doch dann taucht Michael Parker in ihrem Leben auf. Die beiden verstehen sich auf Anhieb, haben die selben Interessen und Vorlieben, doch was hat es mit dieser seltsamen Frau auf sich, die plötzlich auf dem Spielplatz auftaucht und ihr seltsame Fragen stellt?

"Die Zärtlichkeit der Wellen" - eine warmherzige und aufrichtige Geschichte über zweite Chancen, über Liebe und Freundschaft, aber auch über jede Menge Zweifel. Eine Geschichte, die einfach wohltuend ist. Wunderbar erzählt und somit ein absoluter Lese-Genuss. Für alle, die wie ich die eher leisen Geschichten lieben. 


Taschenbuch
304 Seiten
KNAUR


Liebe Ella, ganz, ganz herzlichen Dank, dass ich dieses wunderbare Buch lesen und vorstellen durfte! Es war mir ein Vergnügen.




Sonntag, 10. Juli 2022

"Ein Fall für Fuchs & Haas: Die verschwundene Oma" von Ivo Pala

Der 31. Fall für Fuchs & Haas und immer noch spannend und voller Überraschungen! Ich liebe diese Reihe einfach, nicht nur, weil sie auf meiner absoluten Lieblingshalbinsel FDZ angesiedelt ist. Spannung, Humor und ein unverwechselbarer Schreibstil machen auch diesen weiteren Küstenkrimi zu etwas ganz Besonderem. Der nächste Fall wartet schon auf mich!



Taschenbuch
237 Seiten


Sonntag, 3. Juli 2022

"Das Geheimnis der verborgenen Bibliothek" von Felicity Whitmore

Liverpool 1839. Ein Serienmörder scheint es auf Prostituierte abgesehen zu haben. Benutzt, werden sie anschließend von ihrem Peiniger auf dem Boden festgenagelt. Es scheint, als würden sie regelrecht gekreuzigt. Madeline Brown, die Mätresse des Earls of Wooverlough, setzt alles daran, dass die Polizei in den Fällen ermittelt, doch die zeigt sich stur. Schließlich handelt es sich bei den Toten lediglich um Dirnen. 

Thema von Zoe Farewells Doktorarbeit soll ausgerechnet ihr Vorfahr Gerald sein, ein Priester der Gemeinde und Bruder des damaligen Earls. Zoe weiß nur eine Möglichkeit, an Informationen zu kommen und die befinden sich in den Bibliotheken von Wooverlough Court, dem Sitz ihrer Familie, doch Zoe hat keinen Kontakt mehr zu ihren Eltern...

Wer war Gerald Farewell wirklich und warum wurde er ermordet? Bis in die Gegenwart hinein wird er seit knapp 200 Jahren verehrt. Sogar ein Fest wurde nach ihn benannt. Und was hat es mit den ungesühnten Toden der Dirnen auf sich? Wird Zoe das Rätsel nach dieser langen Zeit lösen können?

"Das Geheimnis der verborgenen Bibliothek" - kenntnisreich und hochspannend schreibt Felicity Whitmore wieder einmal auf zwei Zeitebenen. Vor allen Dingen der historische Teil ist diesmal spannend wie ein Krimi oder nein, es ist ein Krimi! 

Geheimnisse, Lügen und ungeklärte Morde lassen auch den Leser nicht ruhen, bis alles aufgeklärt ist. Absolute Lese-Empfehlung!



Paperback
378 Seiten
dtv


Liebe Indra, ganz, ganz herzlichen Dank, 

dass ich auch deinen neuen Roman lesen und vorstellen durfte!

 Es war mir ein spannendes Vergnügen!


Sonntag, 26. Juni 2022

"Ein Lied für Molly" von Claudia Winter

Eine junge Frau entdeckt im Bus eine Mappe mit handschriftlichen Noten. Niemanden scheinen sie zu gehören. Ihrem sechsjährigen Sohn Josh verspricht sie, den Besitzer der Noten zu finden. Ein beiliegender Zeitungsartikel führt sie zuerst zu dem ehemaligen Star-Pianisten Robert Brenner, der mehr zu wissen scheint, als er bereit ist zuzugeben, doch was er hat wirklich mit diesen Noten zu tun? Eine gemeinsame Reise führt die drei nach Ballystone, einem beschaulichen Örtchen in Irland, in dem jeder jeden zu kennen scheint. Einem Örtchen, in dem ich mich sofort wohlfühlen würde mit seinen einfachen und ehrlichen Menschen, die man einfach sofort mögen muss.

Wie der Zufall es will, findet in Ballystone gerade ein Musikfestival mit Wettbewerb statt. Wird es Bonnie Milligan, ihre Sohn Josh und Robert Brenner gelingen, ausgerechnet hier den Komponisten des sehr berührenden Musikstückes zu finden?

Ein Lied für Molly“ - eine der allerschönsten und wunderbarsten Geschichten, die ich in letzter Zeit gelesen habe! Einerseits mag man gar nicht mehr aufhören zu lesen; andererseits möchte man, dass diese anrührende Geschichte niemals zu Ende gehen mag.

Man kann von einer Reise nach Irland träumen oder man liest einfach dieses Buch. Eine wunderbare Geschichte voller Leben und unvergesslicher Figuren. Unbedingt lesen!


Taschenbuch
480 Seiten
GOLDMANN


Liebe Claudia, herzlichen Dank, an die Glücksfee, 
dass sie mich gezogen hat! 

Diese wunderbare Geschichte hat mir unheimlich gut getan.