Sonntag, 13. März 2016

"Und sie werden nicht vergessen sein" von Carmen Lobato

Dieses Buch MUSS man lesen!


Wir schreiben das Jahr 1938. Arman und Armana, er ein erfolgreicher armenschiner Bildhauer und sie eine deutsche Archäologin haben geheiratet. Sie leben in London und könnten eigentlich glücklich sein, doch Arman ist der einzige Überlebende seiner Familie. Dieses grauenvolle Ermorden seines Volkes kann er nicht vergessen. Er leidet, ist sehr verwundbar. Dann bricht der Zweite Weltkrieg aus und Arman meldet sich zur Royal Air Force, gegen den Willen seiner großen Liebe Armana, die sich nichts sehnlicher wünscht, als endlich ein Kind von ihm zu bekommen.


„Und sie werden nicht vergessen sein“ - ist eine fesselnde und tief bewegende Geschichte, ein außergewöhnlicher Roman, den der Leser nicht vergessen wird.


Da ist Arman, der Armenier, inzwischen ein genialer Bildhauer, der jedoch nicht vergessen kann, was seinem Volk angetan wurde. Er leidet unendlich, ist äußerst verwundbar und hilft doch so vielen Menschen.


Armana wünscht sich so sehr ein Kind von ihrem Arman, doch ihr größter Wunsch scheint sich nicht erfüllen zu wollen. Dann beginnen die Kindertransporte von Deutschland nach England und Armana beschließt, einem Kind ein neues Zuhause zu geben. Wird diese neue Aufgabe sie über den eigenen Kinderwunsch hinweg trösten können?


In Berlin führt zur selben Zeit die Malerin Eva Löbel ein noch recht ausgelassenes Leben mit ihrem Geliebten Martin Serner, dem eine große Karriere als UFA-Star hervorgesagt wird. Die beiden haben ein Kind, die kleine Chaja. Ganz plötzlich eröffnet Martin seiner Geliebten, dass er nicht mehr mit ihnen zusammen wohnen wird.


Es kommen noch mehrere Personen vor, die der Leser schnell ins Herzen schließen wird. Doris, die sich herzensgut in London um Arman und Armana kümmert. In Berlin ist es Wilma mit ihrem Bistro, ein Treffpunkt für viele Menschen. Menschen, die anfangs die Bedrohung durch die Nazis einfach nicht wahrhaben wollen.


Carmen Lobato, vielen vielleicht besser bekannt unter den Namen Charlotte Roth oder Charlotte Lyne, ist es wieder einmal gelungen, einen außegewöhnlichen Roman zu schreiben! Dieser Roman ist mitreißend, atmosphärisch. Mit ihrer intensiven Sprache hat sie mir regelrecht den Atem genommen. Ich konnte die kommende Bedrohung und die Stimmung der Menschen dort geradezu spüren beim Lesen. Es ist eine verstörende, eine sehr berührende Geschichte. Mit ganz großer erzählerischer Kraft und Einfühlungsvermögen bringt Carmen Lobato dem Leser die damalige Zeit näher, eine Zeit, die viele Menschen lieber vergessen würden und doch ist es so enorm wichtig, immer wieder daran zu erinnern.


Beim Lesen habe ich oft da gesessen, die Augen weit aufgerissen vor Entsetzen, habe gegoogelt nach Vorkommnissen, Details und wurde sofort wieder hineingezogen in diesen grandiosen Roman.


„Und sie werden nicht vergessen sein“ - hoch originell, tief bewegend. Dieses Buch MUSS man einfach lesen!
 
 
 

Taschenbuch
768 Seiten
Verlag: KNAUR
 
 
 
 
Ganz, ganz herzlichen Dank,
 dass ich diesen Roman lesen und besprechen durfte!








Kommentare:

  1. Hallo Monika,

    diesen Beitrag musste ich lesen und ich danke dir für deine Rezension oder wie du es sagst "Meinung zum Buch". Ich werde mir gleich dieses Buch in meine Liste schreiben, da es auch mir gefallen könnte.
    Wünsche dir und deiner Familie einen sonnigen, entspannten Sonntag.

    Liebe Grüße, Silvia B. aus B.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Monika.
    Wir sind sprachlos, gerührt und glücklich.
    Danke genügt nicht.
    Alles Liebe.
    Charlie&Ararat

    AntwortenLöschen