Sonntag, 30. Oktober 2016

Wohnzimmerlesung mit Angelika Lauriel am 29. Oktober 2016

Es war wieder einer dieser wunderbaren Nachmittage,
die einem sehr, sehr lange in Erinnerung bleiben werden.
 Ein Nachmittag mit buchbegeisterten, wunderbaren Menschen
und einer bestens gelaunten Autorin.

Wie immer lasse ich am besten die Bilder sprechen.
Viel Spaß beim Ansehen!



Alles ist bereit. Die Gäste können kommen.


Es geht los.
Angelika stellt uns ihren neuen Roman
"Licht über den Reben"
vor, den sie unter dem Pseudonym
 Laura Albers geschrieben hat.



Der Roman handelt von der jungen Übersetzerin Leah Bonnet,
die sich im Urlaub im Elsass in den attraktiven und geheimnisvollen Winzer Marc Wolfler verliebt.


Es wird spannend, denn da gibt es noch einen anderen Mann,
der Leah interessant finden. Wir lauschen gespannt,
wie sich die Geschichte entwickelt.





Angelika liest hier jetzt keine WhatsApp-Nachrichten.
Das Smartphone spielt im Roman eine Rolle!



Pausenbilder mit lesebegeisterten Kolleginnen.


Nach Pause mit Kaffeeklatsch geht es weiter
 mit dem Roman "Licht über den Reben".


Jetzt stellt uns Angelika noch ein eBook vor, das sie zusammen mit ihrer Autoren-Kollegin Heike Schulz geschrieben hat.
"Abgefahrener Advent".
 Die beiden Autorinnen haben abwechselnd diesen Roman geschrieben. Wie einen Adventskalender kann man jeden Tag ein Türchen mit einem Teil der Geschichte lesen.


Es macht unheimlich viel Spaß der Geschichte zu lauschen.



Die Gäste fragen, Angelika antwortet.


Man sieht Angelika an,
dass auch sie viel Spaß an der Lesung hat.


Auch nach der Lesung hatten wir viel Spaß.
Facebook-Freunde-Fotos.


Die Mädels habe ich tatsächlich
alle über Facebook kennengelernt!
Schön, dass Ihr gekommen seid!





Ein wunderbarer Tag.
Eine wunderbare Lesung.
Eine wunderbare Autorin.
Wunderbare Gäste.

Danke für alles!!!














Keine Kommentare:

Kommentar posten